Unternehmensgründung in Bremen

Unternehmensgründung in Bremen

Unternehmensgründung in Bremen

Beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start

Das Land Bremen ist deutlich besser als sein Ruf. Oft wird der Zwei-Städte-Staat zwar mit den Begriffen Armut und Bildungsdefizit in Verbindung gebracht, gleichzeitig ist Bremen aber auch ein Standort mit sehr vielen potenten Großunternehmen wie etwa Mercedes Benz, Jacobs Kaffee oder Becks Bier.

Das Land Bremen besitzt zwei sehr große Häfen und ist der Sitz vieler Logistik- und Transportfirmen. Die Stadt Bremen gehört in Deutschland in die Top-Fünf, in denen die meisten Millionäre leben. Auch das durchschnittliche Einkommen ist unter den Berufstätigen höher als im Bundesschnitt. Bedingt durch eine Universität und mehrere Hochschulen leben in Bremen sehr viele junge Menschen, die gut qualifiziert sind und als Arbeitskräfte auf den Markt drängen. Der Bremer Senat und vor allem seine Wirtschaftsförderung sind immer bemüht, neue Unternehmen anzulocken und ihnen eine optimale Infrastruktur für einen erfolgreichen Start zu bieten.

2018 konnte Bremen im Vergleich mit den anderen Bundesländern beim Wirtschaftswachstum den dritten Platz belegen. Dies zeigt, dass Bremen ein sehr dynamischer Standort ist und auch ein guter Ort für eine Unternehmensgründung sein kann. Auch ein neuer Gewerbebau in Bremen lässt sich mit einem professionellen Partner dort gut umsetzen.

In Gründerzentren durchstarten

Gründer können sowohl in der Stadt Bremen als auch in Bremerhaven die Dienste einer speziellen Existenzgründungsberatung in Anspruch nehmen. Diese bietet regelmäßig Seminare und Workshops an. Aber auch Einzelberatungen, die über mehrere Sitzungen gehen, gehören zum Leistungsportfolio. Hochschulabsolventen können eine eigene Gründungsberatung für Akademiker in Anspruch nehmen. Die Existenzgründungsberatungen können bei Bedarf den gesamten Entstehungsprozess begleiten, sprechen aber auch Empfehlungen aus, eine Gründung bleiben zu lassen, wenn die Idee und der mögliche Gründer nicht zusammenpassen. Die Berater helfen bei der Erstellung eines Businessplans, zeigen Möglichkeiten einer Finanzierung oder Förderung auf und stellen wertvolle Kontakte her.

In der Nähe der Universität aber auch im direkten Umfeld zum Flughafen lassen sich in der Stadt Bremen zudem Gründerzentren finden. In diese können Start-Ups zu geringen Mieten einziehen. Sie können sich dort mit anderen Gründern vernetzen und gemeinsam Besprechungsräume oder einen Sekretariatsservice nutzen.

Viele Flächen für neue Ideen

Aber auch neben den Gründerzentren lassen sich in Bremen viele Flächen für Gründer finden. Eine Vielzahl an modernen Büros ist beispielsweise in der neu entwickelten Überseestadt in der Stadt Bremen entstanden. Industrie- oder Lagerflächen in großem Umfang gibt es wiederum unter anderem im Güterverkehrszentrum oder auch im noch sehr jungen Gewerbepark Hansalinie. In Bremerhaven bietet das große Hafenareal verschiedenste Möglichkeiten, um sich dort anzusiedeln.

Einen neuen Gewerbebau in Bremen errichten

Wer in keine bestehende Immobilie einziehen möchte, der findet zudem eine große Auswahl an freien Flächen vor, um dort die entsprechenden Gebäude zu installieren. Ein gewünschter Gewerbebau in Bremen kann mit verschiedensten Unternehmen umgesetzt werden, die auf solche Bauvorhaben spezialisiert sind.

Wer eine Gewerbeimmobilie neu errichten möchte, der sollte in jedem Fall aber eine sorgfältige Planung vorausschicken und sich einen Partner suchen, der sich in diesem Bereich gut auskennt. Wichtig ist auch das passende Grundstück zu finden. Dieses sollte nicht nur die benötigte Größe und die entsprechende Bodenbeschaffenheit besitzen, sondern auch gut an das Verkehrsnetz angebunden sein. Professionelle Unternehmen bieten kostenlose Beratungen, komplette Projektentwicklungen, schlüsselfertige Angebote mit Festpreis und Bauzeitgarantien an.

Breiter Branchenmix

Genau wie überall in Deutschland ist es in Bremen möglich, ein Unternehmen fast jeglicher Art und Ausrichtung zu gründen. In den vergangenen Jahren wurden die meisten Gründungen aber in den Bereichen Hochtechnologie oder Logistik- und Transportdienstleistung gemacht. Eine ganze Reihe an jungen Unternehmen ist im Bereich des Automobilbaus beziehungsweise der Automobilzulieferung tätig. Zudem hat sich in Bremen in den letzten Jahren auch eine ganze Reihe an Internet- und Softwareunternehmen erfolgreich etabliert. Aber auch im Einzelhandel oder in der Gastronomie hat es eine Vielzahl an neuen Firmengründungen gegeben. Wer sich als Handwerker in den vergangenen Jahren selbstständig gemacht, der konnte sich in der Regel gleich von Anfang an über eine Vielzahl an Aufträgen und an einen guten Start in die neue Existenz freuen.

Wer also einen geeigneten Standort für eine Unternehmungsgründung sucht, der ist in Bremen genau richtig und findet dort eine gute Infrastruktur, freie Flächen für eine Bebauung, qualifizierte Gewerbebau-Unternehmen sowie ein gut funktionierendes Beratungsnetzwerk vor.

Quellen:
wfb-bremen.de
butenunbinnen.de